Echte Münsterländer

Die Eiche gilt als der „Lieblingsbaum“ der Deutschen. Besonders ausgeprägt ist dieses schon fast liebevolle Verhältnis bei den Menschen im Münsterland. Zu jedem alten Gehöft gehören stattliche Eichen. Die viel gerühmte "Münsterländer Parklandschaft" ist ohne die knorrigen Bäume und markante Baumreihen aus breitkronigen Eichen nicht vorstellbar.

Auch im Emsauenpark sind landschaftsprägende Eichengestalten zu bewundern – vor allem entlang der Uferböschungen oder am Fuße der markanten Terrassenkante am Auenrand.
Auch ökologisch nimmt die Eiche eine besondere Stellung ein: denn auf keiner anderen heimischen Baumart leben mehr Insektenarten als auf der Eiche.

Wussten Sie schon, dass es zwei verschiedene Eichen-Arten gibt? Unsere heimische Stiel-Eiche hat ungestielte Blätter (dafür gestielte Blüten), die eher im Bergland verbreitete Trauben-Eiche dagegen gestielte Blätter.