Blühende Wiesen

Der Wanderweg endet nach 400 m an einer weiteren Brücke, an der die Ems in das Steinhorster Becken fließt. Hier hat die Ems seit ihrer Quelle in der Senne bereits 13 km Fließstrecke hinter sich. Durch die Eingangstore kann bei Bedarf in das Naturschutzgebiet gelangt werden, z.B. um notwendige Landschaftspflegemaßnahmen durchzuführen. Für Besucher sind die Tore jedoch aus Schutzgründen geschlossen.

Der Rundwanderweg führt weiter in östliche Richtung über die schmale asphaltierte Straße "Pickfurth" – ab hier wieder unmittelbar an der Grenze des Naturschutzgebietes "Steinhorster Becken".

Nach ca. 350 m knickt der Wanderweg an der Gebietsgrenze im rechten Winkel in südliche Richtung ab. Von hier hat man einen guten Blick auf eine artenreiche magere Feuchtwiese mit Blänken, die insbesondere Bedeutung für seltene Pflanzenarten wie Kuckucks-Lichtnelke und Wassergreiskraut hat.