Mager, aber bunt

Intensiv genutzte Wiesen zeichnen sich zwar durch ein sattes Grün aus, die bunten Farbtupfer fehlen aber meist. In gut gedüngten und häufig gemähten Wiesen haben wenige Gräser die Oberhand.  Die Wiese in der Emsaue wird nicht gedüngt und zwei Mal im Jahr gemäht. Dank dieser extensiven Nutzung wachsen hier Magerkeitszeiger wie das Echte Labkraut, der Knollen-Hahnenfuß oder das Männertreu. Mit ihrem Blütenreichtum setzen sie nicht nur Farbakzente, sondern bieten auch vielen Insekten Nahrung.