Kleingewässer – Eldorado für Kammmolche und Co.

Im Emsauen­park gibt es viele Tüm­pel und Tei­che. Als natür­li­che Ele­men­te der Fluss­land­schaft erfül­len sie viel­fäl­ti­ge Funk­tio­nen im Natur­haus­halt. So sind Klein­ge­wäs­ser die „Kin­der­stu­be“ für Amphi­bi­en und ver­schie­de­ne Fisch­ar­ten und die Hei­mat einer unüber­schau­bar gro­ßen Zahl an Insek­ten, die kom­plett oder nur zeit­wei­se vom Was­ser abhän­gig sind – wie z.B. Libel­len für die Entwick­lung ihrer Lar­ven. In sau­be­ren, krautrei­chen Gewäs­ser lebt sogar ein klei­ner „Was­ser­dra­chen“: der Kamm­molch! Unse­re größ­te Mol­chart ist über die FFH­-Richt­li­nie streng geschützt.