Ein grüner Stern für den EmsRadweg

App jetzt installieren

Die Ems hat viele Beson­der­hei­ten: Sie ist Deutsch­lands kür­zes­ter Strom, sie ist ein rei­ner Tief­land­fluss, der von der Quel­le bis zur Mün­dung kaum mehr als 130 m Höhen­un­ter­schied über­win­det, und sie fließt kom­plett durch san­di­gen Unter­grund.

Nicht zuletzt aber ist die Ems die wich­tigs­te Natur­schutz­ach­se im nörd­li­chen West­fa­len. Sie hat im Laufe ihrer Geschich­te Lebens­räu­me gestal­tet, die Hei­mat vie­ler Pflan­zen und Tiere sind. Eini­ges davon hat der Mensch zer­stört, als er den natür­li­chen Fluss­lauf ver­än­dert hat. Man­ches schafft er heute neu, in dem er dem Fluss wie­der mehr Frei­raum gibt.

Der Rad­wan­de­rer hat dank des Ems­Rad­we­ges die Gele­gen­heit, die Viel­falt der Ems­land­schaft haut­nah zu erle­ben.

Die Web­site zeigt eini­ge der “Stern­stun­den” der Natur an der Ems in Nord­rhein-West­fa­len und macht deut­lich, dass der Fluss und sein Rad­weg sich unbe­dingt einen “grü­nen Stern” ver­dient haben. Zugleich macht sie Appe­tit, sich bei einer Rad­tour von der Schön­heit der Ems­land­schaft in natu­ra zu über­zeu­gen!

Projektpartner und Förderer

“Der grüne Stern für den EmsRadweg in NRW” ist ein Kooperationsprojekt von:

Dieses Projekt wurde gefördert von:

Projektpartner und Förderer

“Der grüne Stern für den EmsRadweg in NRW” ist ein Kooperationsprojekt von:

Dieses Projekt wurde gefördert von: